Gutes Tun im neuen Jahr: Winter in Syrien & Irak

Letzte Woche war es kurz in den News: ein heftiger Wintereinbruch legt den Nahen Osten lahm. Besonders schlimm trifft es wieder einmal die Schwächsten, die Flüchtlinge aus Syrien und Irak, die ohnehin schon alles verloren haben und nun in Zelten dem Schnee und der Kälte trotzen. Meine Frau und ich haben dieses Jahr auf gegenseitige Weihnachtsgeschenke verzichtet und dafür dem „Hoffnungsnetz“ gespendet: einer Kooperation von christlichen Hilfswerken, die sich unter anderem auch für diese Krisenregion engagieren. Hier gibt es weitere Infos, was mit einer Spende bewirkt werden kann. Gutes Tun auch im neuen Jahr!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.